Willkommen in Khao Lak

Das Strandparadies an Thailands Westküste

News

  • Koh Tachai Luftaufnahme

    Koh Tachai bleibt auf absehbare Zeit geschlossen!

    Am 15. Mai 2016 gab die Thailändische Nationalparkbehörde (DNP) bekannt, dass Koh Tachai auf unbestimmte Zeit für Touristen und Schnorchler geschlossen bleibt. Hintergrund ist der unregulierte Massentourismus, der seit ca. drei Jahren auf Koh Tachai stattfand, obwohl diese Insel niemals für alltägliche touristische Tagesausflüge vorgesehen war. Noch bis vor fünf Jahren war Koh Tachai ein […]

  • Khao-Lak in der Regenzeit - Ja oder nein?

    Khao Lak in der Regenzeit – Die beste Reisezeit des Jahres oder ein Fall ins Wasser?

    Monsun heisst nicht Regenzeit – Monsun ist immer! Khao Lak hat ein typisch tropisches Klima das durch zwei Monsunsysteme bestimmt wird – wobei der Begriff „Monsun“ überhaupt nichts mit Regen zu tun hat (mehr dazu in der Infobox). Für Khao Lak bedeutet dies, dass ab Mitte April jeden Jahres die Besucherzahl dramatisch abnimmt. Denn dann […]



  • khao lak profile


  • Khao Lak, 80 km nördlich von Phuket, ursprünglich als Ausgangsort für Tauchsafaris zu den Similan Inseln erschlossen, ist nun eine aufstrebende Touristenregion mit perfekten Bedingungen für entspannten Familienurlaub.

    Hier wird Ruhe, Entspanntheit und Familienfreundlichkeit großgeschrieben. Dafür bietet Khao Lak mehr als 20 km Strand für ca 7000 Touristen, somit kann jeder sein eigenes Stückchen Privatparadies finden.

 

Wetter

  • Reisezeit: 1. November bis 30. April
  • Regenzeit: 1. Mai bis 30. Oktober

In der Trockenzeit von November bis April sind alle Nationalparks geöffnet und die Inseln sind für Besucher zugänglich. Zwischen mitte April und mitte November herrscht tropische Regenzeit mit häufigen und ergiebigen Regenfällen sowie Stürmen, welche sich Wochen- und Tageweise mit schönem, windigem Wetter und Wellengang abwechseln. In den Übergangsmonaten Mai und Oktober kommt es regelmäßig zu Stürmen in verschiedenen Stärken.

Aktivitäten & Touren

Khao Lak kann mit einem ganzen Arsenal an weltklasse Ausflugszielen und Aktivitäten aufwarten:

  • Khao Lak Nationalpark

    Khao Lak LeuchtturmDa ist zuerst einmal der “Hauseigene” National Park denn Khao Lak ist eigentlich kein Ortsname, sondern der Name des Nationalparks am südlich vom Ortszentrum gelegenen Berges. Weitere Aktivitäten in Phang-Nga und um Khao Lak sind Golfspielen, Moto-Cross fahren, Flußkajak fahren und vieles mehr.

  • Khao Sok

    Khao SokGleiches gilt für den im Inland liegenden Khao Sok Nationalpark. Obwohl es tagesausflüge dorthin gibt, kann man das Beste dieses Dschungels mit seiner einzigartigen Landschaft und dem atemberaubenden See nur auf einer zweitägigen Tour mit Übernachtung auf ebendiesem See erleben.


  • Similan & Surin Inseln

    similan inselnDie Inseln vor der Küste in der Andaman See gehören mit zum Schönsten was Thailand zu bieten hat. Gerade wenn man ein paar Tauchgänge in seinen Urlaub machen möchte, kommt man um eine drei oder viertägige Tauchsafari nicht herum, da die Qualität von Tagesausflügen zu den Inseln in letzter Zeit durch die hohe Anzahl an Touristen sehr gelitten hat.

  • Phang-Nga

    Phang Nga BuchtPhang-Nga ist der Name der Provinz in der Khao Lak liegt. Gemeint ist aber meist die Gegend um die Provinzhauptstadt mit ihrer Bucht zur Andamansee wo sich die weltberühmten Kalksteinkarstfelsen befinden. Diese Gegend gehört offiziell zu den schönsten Orten der Erde und ist ohne weiteres per Tagestour von Khao Lak aus zu besuchen.

Hotels & Resorts

Khao Lak ist gesegnet mit Hotels, Resorts und Unterkünften aller Art. Am Strand selbst finden sich die Mittelklasse- und Luxusresorts. Die Preise variieren von 50,- € (mit viel Glück) in der unteren Mittelklasse und 500,- € pro Nacht in den Luxusbungalows direkt am Strand. Abseits vom Strand gibt es gute Mittelklassehotels, meist mit eigenem Pool für ca 35,- bis 75,- €. Die meisten guten Zimmer in fußläufiger Strandnähe in diesem mittleren Preissegment sind in Bang Niang. An der Hauptstrasse und in den abführenden Nebenstrassen den Berg hinauf befinden sich die meisten Guesthouses und Budget Bungalows. Dort finden Sie ordentliche Zimmer und kleine Bungalows zwischen 15,- und 30,- € pro Nacht – meist mit der Option auf Klimaanlage, wenns nicht gerade das billigste sein muss.

Neueste in der Hotelübersicht:

Geschichte von Khao Lak

Im frühen 19. Jahrhundert lockte das oberflächennahe Zinn in der Region viele chinesische Immigranten an die bis dahin sehr abgeschiedenen Westküste Thailands. Die Region um Khao Lak profitierte von seiner Lage zwischen den aufstrebenden Wirtschaftsstandorten Phuket und Takua Pa in der Ära von Zinn- & Kautschukboom (im 20 Jhdt.) obgleich es seinen verschlafenen Charakter behielt.

In den 1970ern kamen die ersten Touristen. Vor allem abenteuerlustige Rucksacktouristen (damals die Ausnahme, nicht die Regel) fanden sich an Thailands einsamer und weitgestreckter Westküste im buchstäblichen Backpackerparadies wieder.

Die abgeschiedene Lage sowie die schiere Größe des Gebietes und Phuket als Aufmerksamkeitsmagnet im Süden liessen Khao Lak über sehr lange Zeit diesen Status als Sinnbild vom einsamen weiten Strand an der man eine gemütliche Bambushütte für eine Handvoll Dollar bekommen konnte.

In den 1980ern eröffneten die ersten richtigen Hotels und Resorts, denn der Luxustourismus und die Taucher hatten Khao Lak und die Similan Inseln entdeckt. So ergab sich ein interessanter Mix aus Touristen der das aus Märchendorf aus Treibholz und Bambus am Strand bevölkerte welches Khao Lak damals war.

Der Tsunami vom 26.12.2004 änderte natürlich alles. Neben der weltweiten Aufmerksamkeit ergab sich auch die Möglichkeit den Ort komplett neu zu Gestalten. Hieraus resultieren die heutigen Resortstrände und die komplette Verlagerung der Geschäfte, Wohnen und Arbeiten hinauf an die Hauptstrasse.

Spätestens seit 2006 findet sich Khao Lak in einem permanenten Aufschwung mit kontinuierlich steigender Betten- und Besucheranzahl.

Unter dem Namen des Berges Khao Lak werden heute die folgenden vier Ortschaften zusammengefasst:

  • Ban Khao Lak (südlich des Bergs)
  • Ban Bang La Ohn & Nang Tong (KL Zentrum)
  • Ban Bang Niang (Marktplatz & Tsunami Memorial Park)
  • Ban Khuek Khak (Hauptort der Gemeinde)

welche sich 20 km die Küste hinauf erstrecken und insgesamt über 9000 Betten in 190 Hotels verfügen.

Foto Galerie


Über Khaolaguide.de

Khaolakguide.de ist ein unabhängiges Webangebot mit Firmensitz in Deutschland und in Khao Lak stationierten Mitarbeitern. Unser Anspruch ist es, alle für Touristen relevanten Informationen zugänglich zu machen.